normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Förderkreis Naturlehr- und Erlebnispfad Wörmlitzer Wald

Prof. Franz Tietze

Lindenstr. 45
39291 Wörmlitz

Telefon (039224) 7882

Im Förderkreis haben sich Wörmlitzer Naturfreunde zusammengefunden, die den Naturlehr- und Erlebnispfad 'Wömlitzer Wald' in Eigeninitiative und ohne staatliche oder Fördermittel erarbeitet haben und kontinuierlich weiterpflegen. Seine Anfänge gehen auf eine Arbeitsgemeinschaft 'Junger Naturschützer' der Grundschule Wörmlitz zurück, der von der damaligen Lehrerin Ingrid Kleintopf geleitet wurde. Nach einem detaillierten umweltpädagogischen Konzept von Rita und Franz Tietze wurde ab Oktober 2002 an dem Naturlehr- und Erlebnispfad von einer Initiativgruppe mit dem weiteren Aufbau begonnen. Nach der These 'Nur was der Mensch kennen und lieben gelernt hat, wird er auch bewahren wollen', wurde ein Konzept realisiert, das einerseits der Wissensvermittlung und der Demonstration des praktischen Naturschutzes und andererseits der Freude an der Natur und der nachhaltigen Entwicklung des Umweltbewußtseins dient. Die Natur mit allen Sinnen zu erleben ist durchgehendes Prinzip. Dem Förderkreis gehören zur Zeit 25 Mitglieder an, die als Einzelpersonen oder örtliche Sponsorenfirmen für bestimmte Bereiche oder Themenkomplexe verantwortlich tätig sind. Der Förderkreis ist der Kreisjägerschaft Burg e. V. zugeordnet und erhält dadurch die erforderlichen Gemeinnützigkeit für Sponsoring. Unterstützung gewähren insbesondere die Agrargenossenschaft Wörmlitz, der Bundesforst in dessen Wald der Lehrpfad angelegt wurde, die Gemeinde Wörmlitz, die örtlichen Firmen Bleis, Erxleben, Fuhrmann und Sindermann, die AJL Jerichower Land, der Landesjagdverband, sowie die auch als Mitglieder tätigen örtlichen Jagdpächter, Jäger und die Jagdgenossenschaft Wörmlitz. Die Leitung des Förderkreises liegt in den Händen von Rita und Franz Tietze, 039291 Wörmlitz, Lindenstr. 45, Tel. 039224/ 7882, über die Führungen vereinbart werden können. Der Lehrpfad ist ein über drei km langer Rundkurs und auch allein begehbar. Er ist so konzipiert, dass der Inhalt und die Präsentation der Objekte und der Erläuterungen alle Altersgruppen ansprechen.

 

Ein Flyer (zu erhalten bei Fam. Tietze-gegen Einsendung eines mit 0,55 € frankierten und adressierten Rückumschlages in Langformat- und einzusehen im Internet: Pfeil) gibt weitere Auskünfte.