normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Zeppernick

Vorschaubild

Vorstellungsbild

Zu Zeppernick gehören die Ortsteile Brietzke, Dalchau, Kalitz und Wendgräben.

 

Zeppernick war lange Zeit Pfarre für die umliegenden Rittergüter bzw. Domänen und ursprünglich vom slawischen Stamm der Wenden besiedelt. Der Ort, der 992 erstmals erwähnt wurde, gehörte als Amtsdorf zum erzbischöflich-magdeburgischen Amt Loburg. 1910 bis 1912 wurde das Schloss Wendgräben für die Loburger Adelsfamilie von Wulffen errichtet, 1997 von der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. käuflich erworben und dient nun als Bildungszentrum. Das Schloss liegt inmitten einer ausgedehnten englischen Parklandschaft und bietet somit beste Vorraussetzungen für erholsame Spaziergänge.