normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Ziepel

Vorschaubild

Ziepel kann auf eine bewegte und über 1000-jährige Geschichte zurückblicken. Die Ortschaft wurde 992 in der Urkunde Kaiser Ottos III. als „Sipli“ genannt, wovon ein 201 Zentner schwerer Findling in der Mitte der Ortschaft zeugt. Dieser Stein befindet sich an der Stelle, an der früher der Dorfteich war. Der Ort lag damals weiter nördlich an der Grenze der Gemarkung Wörmlitz und Stegelitz. An der Stelle der heutigen Ortslage befand sich Dudendorf, ein Ort, den flämische Siedler im 12. Jahrhundert in der noch heute erkennbaren Form neu anlegten. Am 25. April 1636 wurde das Dorf durch Söldner vollständig zerstört. Erst nach 30 Jahren waren die Höfe wieder bewohnt und aufgebaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg fanden zahlreiche Umsiedler in Ziepel eine neue Heimat. Um das große „Volkseigene Gut Kampf“ entwickelte sich die Ortschaft zu einem schmucken Dorf. So entstanden viele Siedlungshäuser. Heute leben ca. 600 Einwohner in Ziepel. Durch Eingemeindung ist Ziepel seit dem 01.01.2003 eine Ortschaft bzw. ein Ortsteil der Stadt Möckern. Inmitten der Ortschaft steht die romanische Kirche St. Markus aus dem 12. Jahrhundert, deren Kirchturm 1735 im barocken Stil ergänzt wurde. In der Kirche ist ein großer Taufstein von 1487 zu bewundern – eine hervorragende Steinmetzarbeit. Im Sommer bietet das attraktive Freibad Ziepels vielen Menschen Erholung und Entspannung. Es ist ein Anziehungspunkt für den gesamten Landkreis. Im Dorfgemeinschaftshaus befinden sich die Räumlichkeiten der Feuerwehr, der Kindertagesstätte, der Fahrschule Angermann, des Jugendclubs und des Ortsbürgermeisters der Ortschaft. Der große Beratungsraum im Dorfgemeinschaftshaus wird gern für private Feiern genutzt.


Aktuelle Meldungen

600 Euro für die "Ziepeler Spatzen"

(08.07.2010)

Die AOK unterstützt das Bewegungsprogramm in der Kindertagesstätte "Ziepeler Spatzen". Erst kürzlich übergab der Regionalleiter Henry Saage einen Scheck über 600 Euro. Nach der erst kürzlich abgeschlossenen Sanierung der Einrichtung ist dies eine willkommener Zuschuss, um das Bewegungsprogramm in der Kindertagesstätte zu unterstützen.

Foto zu Meldung: 600 Euro für die "Ziepeler Spatzen"

Die „13“ als Glückszahl für die Oldie Party in Ziepel

(26.09.2008) Nun war es also endlich wieder einmal soweit. Am 13. September diesen Jahres fand zum wiederholten male die lang ersehnte 13. Oldie Party, ein absolutes Highlight in Ziepel, statt. Wie jedes Jahr wurde dieses Event vom Ziepler Spiel-, Spaß- und Blödelverein organisiert, welcher  für ein sensationelles Programm sorgte und sich darauf versteht, seinem Publikum ordentlich einzuheizen.

 

Stars wie Madonna, Michael Jackson, ABBA, John Lennon und Co. sorgten an diesem Abend für gute Laune bei den annähernd 500 Besuchern des Festzeltes auf dem Ziepeler Sportplatz. Man erwähne auch, dass unsere Stars ihre Gäste in diesem Jahr besonders gut in ihr Programm integrierten, was wohl auch ein Grund für die insgesamt 18 Zugaben war.

Nicht nur Musiklegenden waren an diesem Abend vertreten, sondern auch ein Knaller direkt aus dem Osten war ,,extra angereist". ,,Cindy aus Marzahn" hatte viele Lacher auf ihrer Seite und verstand sich darauf, ihr Publikum toll zu unterhalten.

 

Für das leibliche Wohl der Gäste von Veranstaltungsbeginn um 20.00 Uhr bis zum anschließenden Tanz, der bis tief in die Nacht reichte, war selbstverständlich prächtig gesorgt.

 

Mit viel Vorfreude und hohen Erwartungen fiebern wir also auch der nächsten Oldie Party entgegen und hoffen darauf, dass sie mindestens genau so gelingt, wie die in diesem Jahr!

 

                                                                                                                                 Maria Kunz

Foto zu Meldung: Die „13“ als Glückszahl für die Oldie Party in Ziepel