normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Wörmlitz

Vorschaubild

Vorstellungsbild

Chronik 992 erste urkundliche Erwähnung als Uirbinici oder Virbinici Der noch heute zu erkennende alte Dorfkern und der Name lassen auf eine slawische Siedlung schließen. Die deutschen Könige Heinrich I. und Otto I. eroberten die slawischen Gebiete und somit auch Wörmlitz, das danach zum Besitz der Krone gehörte. Kriege, Feuersbrunst, Pest und Hunger haben zeitweise das Dorf fast völlig vernichtet. 1657 vernichtete eine Feuersbrunst einen Großteil des Dorfes. Zum großen Teil wurde auch die Kirche zerstört, wobei die Kirchenbücher den Flammen zum Opfer fielen. Es fehlen alle Aufzeichnungen und konkrete Angaben zum Dorf vor 1657. 1682 haben von 110 Wörmlitzer Bürgern 106 die Pest nicht überlebt. Nach dieser Zeit hat sich der Ort erheblich vergrößert. Die Zahl der Hofstellen hat zugenommen und somit auch die Zahl der Einwohner. 1842 zählte man 316 Einwohner 1890 waren es schon etwa 400 1890 Handwerk und Handel machten keinen Bogen um Wörmlitz. Um sorgten sich sogar zwei Gastwirte, drei Kaufleute und ein Fleischer um das leibliche Wohl. Schmiede, Tischler, Seiler, Weber, Bäcker, Schneider und viele Maurer, die im Winter einer anderen handwerklichen Tätigkeit nachgingen, gehörten zur Handwerkerinnung. 1863 wurde neben der Kirche das jetzige alte Schulhaus gebaut mit der Wohnung des Lehrers. 70 - 80 Kinder wurden bis 1927 von einem Lehrer unterrichtet. Das Rittergut, die spätere Domäne, spielte eine große Rolle im Dorf. Die meisten Einwohner standen im entsprechenden Abhänigkeitsverhältnis mit ihren Abgaben und Diensten. 1895 wurde im Dorf das erste Fahrrad gesichtet, seit 1910 fließt der elektrische Strom. Durch die Bodenreform nach dem II. Weltkrieg haben 27 Landarbeiter, landarme Bauern und Umsiedler Land zur Eigenbewirtschaftung erhalten. 1952 wurde die Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft - LPG - gegründet. Die LPG 'Heinrich Heine', die das Miteinander und die ökonomische Entwicklung im Ort entscheidend bestimmte, gab es bis 1990. Aus ihr ging die Agrargenossenschaft Wörmlitz hervor. Sie ist der größte Betrieb im Ort. Außer der Agrargenossenschaft sind in Wörmlitz noch folgende aufgeführte Betriebe und Einrichtungen zu finden: - Heizung- und Sanitärtechnik Sindermann - HIMS Haus- und Immobilienservice GmbH Wörmlitz - Meseberg, Thomas, Dachdeckermeister - Kosmetikstudio Kerstin Miehe - Schumacher Günter Hohmann Wörmlitz hat zur Zeit 482 Einwohner Die zentrale Wasserversorgung, die Abwasserleitung, die zentrale Erdgasversorgung und das Telefonnetz geben der Bevölkerung einen hohen Versorgungsgrad. Bis 1993 hatte Wörmlitz eine zentrale 10- klassige Schule, seit September 1993 gibt es nur noch die Grundschule. Eine Kindertagesstätte gewährt den Kleinsten Obhut und gestattet berufstätigen Muttis (fast) sorgenfrei ihrer Arbeit nachzugehen, weil auch hier ihre Schulkinder betreut werden. Das älteste Gebäude im Ort ist unsere Kirche St. Simon. Frau Jutta Erxleben betreibt einen Quelle-Shop, bietet Waren des täglichen Bedarfes und Blumen an. Ansonsten werden die Wörmlitzer vom Handel auf Rädern versorgt: der Bäcker, der Fleischer und der Gemüsewagen kommen zum kleinen Markt jeden Mittwoch zum 'Markttag'. Wörmlitz hat einige Reiterhöfe mit verschiedenen Angeboten. Der WSV 90 mit den Abteilungen Pferdesport und Fußball mit etwa 170 Mitgliedern ist der größte Verein (www.wsv90.de). Die Wörmlitzer Angelgruppe (30 Mitglieder) gehört zum Fischerei-Verein Burg e. V., sie wurde 1984 gegründet. Zur Ortsgruppe der Volkssolidarität gehören die Kreativgruppe und die Senioren-Gymnastikgruppe. Die Freiwillige Feuerwehr ist im neuen Feuerwehrgebäude bei guten Ausbildungs- und Einsatzbedingungen untergebracht. Im Feuerwehrgebäude befindet sich ein schöner großer Raum, der gute Voraussetzungen für Familienfeiern bietet. Was macht unser Wörmlitz besuchenswert? Der Wald, der im Norden und Nord - Osten unseren Ort begrenzt und mit seinem Lehr- und Erlebnispfad 'Wörmlitzer Wald' zu einem lohnenswerten Besuch einlädt. Die Heimatstube Wörmlitz mit einem umfangreichen Einblick in Leben und Arbeit früherer Zeiten. Die Bauernstube mit ihrem Angebot. Traditionelle Veranstaltungen: - Die Wörmlitzer Pferdewoche im Mai - Das Dorffest mit Erntedank - 23.09.06 - ADAC - Endurolauf zu deutschen und internationalen Meisterschaften

 


Veranstaltungen

08.06.2017 bis 11.06.2017
1025 Jahre Wörmlitz mit Dorffest und traditioneller Wörmlitzer Pferdewoche
In diesem Jahr steht nicht nur die traditionelle Pferdewoche im Mittelpunkt der Ortschaft ... [mehr]