normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Drewitz

Vorschaubild

Vorstellungsbild

Erstmalig urkundlich Erwähnung/Namensgebung:1464 Die Gemeinde Drewitz liegt im östliche Teil des Landkreises Jerichower Land, am Rande des Höhenzuges Fläming. Die Gemeinde ist von ausgedehnten Wäldern, Äckern und Wiesen umgeben und liegt an einer der ehemals großen Herrenstraßen des Mittelalters. Noch heute wird diese als Ost - West Verbindung zwischen den einzelnen Orten genutzt. Sie verbindet Drewitz mit den Städten Brandenburg, Burg und Magdeburg. Versorgungs- und Dienstleistungseinrichtungen sorgen für Annehmlichkeiten der Gäste und Einwohner des Ortes. Auch Handwerker sind ansässig. An Sehenwürdigkeiten ist vor allem die Schad´s Mühle zu nennen. Leider wurde sie im Jahr 2006 durch einen verherrenden Brand zerstört. Sie war einzigartig in ihrer Konstruktion, weit über Landkreis- und Landesgrenzen hinaus bekannt. Die Sägemühle wurde durch ein oberschächtiges Wasserrad angetrieben. 1997 feierte die Mühle ihr 100 jähriges Bestehen. Die Schad`s Mühle war die letzte, noch in Betrieb befindliche Sägemühle dieser Art in Sachsen-Anhalt.


Aktuelle Meldungen

Einweihung Kindertagesstätte „Zwergenland“ Drewitz

(04.04.2008)

Einweihung Kindertagesstätte „Zwergenland" Drewitz

 

Am 02.04.2008 fand nach Umbau und kompletter Sanierung die Einweihung der Kindertagesstätte „Zwergenland" Drewitz statt.

 

Am 13.11.2007 wurden Eltern, Erzieher, der Bürgermeister und der Gemeinderat der Gemeinde Drewitz eingeladen. Thema war die Vorstellung eines Konzeptes zur Sanierung der Kindertagesstätte. Am 17.11.2007 erfolgte bereits der Umzug der Einrichtung in das Schullandheim Reesdorf, was bis zum 28.03.2008 Ausweichquartier für die Kindertagesstätte war. Auf Grund von kurzfristig bereitgestellten Fördermitteln konnte bereits am 19.11.2007 mit den Umbauarbeiten begonnen werden.

Die Kindertagesstätte hat jetzt eine Kapazität von 55 Kindern, 15 Kinder im Krippenbereich und 40 Kindergartenkinder. Der Krippenbereich hat einen eigenen Sanitärbereich. Die Räume der Kindergartenkinder sind nach Themen (Bauen, Zahlen, Malen, Bewegung) gestaltet.

 

Die Finanzierung dieser Maßnahme mit einem Gesamtvolumen von 155.000 € erfolgte durch Rücklagemittel der ehemaligen Verwaltungsgemeinschaft Fläming-Fiener, durch Spenden der Volksbank Jerichower Land und der Firma Burger Küchen sowie durch die bereits erwähnten Fördermittel.

Danken möchten wir allen fleißigen Helfern, die bei den Umzügen mit Fahrzeugen und tatkräftiger Unterstützung geholfen haben. Unser Dank gilt auch allen Eltern, Omas und Opas, die bei den Arbeitseinsätzen in den Räumen und im Außenbereich fleißig geputzt, gefegt, geschippt, gekarrt und geräumt haben. Danken möchten wir auch all jenen, die für das leibliche Wohl der Helfer mit Speisen und Getränken gesorgt haben.

 

Foto zu Meldung: Einweihung Kindertagesstätte „Zwergenland“ Drewitz