normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Wüstenjerichow

Vorschaubild

Vorstellungsbild

Erstmalig urkundliche Erwähnung/Namensvergabe: 965 Der kleine Ort Waldrogäsen bildet einen Teil von Wüstenjerichow. Das ehemalige Rittergut in anmutiger Gegend zählt heute 137 Einwohner. Der Ort liegt an der LIO 52 zwischen Burg und Ziesar, 10 km von der Anschlussstelle zur A2 in Schopsdorf und 5 km von Theeßen entfernt. Wüstenjerichow und Waldrogäsen waren Stationen der Kleinbahnlinie Burg - Ziesar. Bekannt ist der Ort durch seine Forellenteiche. Die Teichwirtschaft gliedert sich in Forellen und Karpfenzucht,der auch eine hauseigene Räucherei sowie eine Gaststätte angeschlossen sind, die ihre Gäste mit Fischspezialitäten verwöhnen. In separaten Teichen besteht für Angler die Möglichkeit, ihrem Hobby nachzugehen. Diese sind besonderst einmal in jedem Jahr der Anziehungspukt für ein Fischerfest. In Waldrogäsen lädt die geschützte Parkanlage mit ihrem Herrenhaus, das durch das Land Sachsen-Anhalt als Verwaltungsschule zur Weiter- und Fortbildung genutzt wird, zu Spaziergängen ein.

Vorstellungsbild