Startseite
Druckansicht öffnen
 

Drewitz

Vorschaubild

Erstmalig urkundlich Erwähnung/Namensgebung:1464 Die Gemeinde Drewitz liegt im östliche Teil des Landkreises Jerichower Land, am Rande des Höhenzuges Fläming. Die Gemeinde ist von ausgedehnten Wäldern, Äckern und Wiesen umgeben und liegt an einer der ehemals großen Herrenstraßen des Mittelalters. Noch heute wird diese als Ost - West Verbindung zwischen den einzelnen Orten genutzt. Sie verbindet Drewitz mit den Städten Brandenburg, Burg und Magdeburg. Versorgungs- und Dienstleistungseinrichtungen sorgen für Annehmlichkeiten der Gäste und Einwohner des Ortes. Auch Handwerker sind ansässig. An Sehenwürdigkeiten ist vor allem die Schad´s Mühle zu nennen. Leider wurde sie im Jahr 2006 durch einen verherrenden Brand zerstört. Sie war einzigartig in ihrer Konstruktion, weit über Landkreis- und Landesgrenzen hinaus bekannt. Die Sägemühle wurde durch ein oberschächtiges Wasserrad angetrieben. 1997 feierte die Mühle ihr 100 jähriges Bestehen. Die Schad`s Mühle war die letzte, noch in Betrieb befindliche Sägemühle dieser Art in Sachsen-Anhalt.


Fotoalben