Startseite
Druckansicht öffnen
 

Stadt Möckern

Karte der Stadt Möckern

In der Stadt Möckern leben 13.138 Einwohner in 50 Ortsteilen. Gemäß der früheren Gemeindestruktur wurden die Ortsteile zu Ortschaften zusammengefasst. Die Belange vor Ort werden durch Ortschaftsrat und Ortsbürgermeister geregelt.

Aussenstelle Küsel
  Außenstelle Küsel

Mit der kommunalen Neugliederung wurde gerade für dieses sehr dünn besiedelte Gebiet im Südosten des Landkreises Jerichower Land die grundlegenden Voraussetzungen für eine leistungsfähige, bürgernahe und bezahlbare Kommunalverwaltung geschaffen. Neben dem Hauptsitz im Rathaus Möckern finden die Bürger in den Außenstellen in Küsel und im Rathaus Loburg qualifizierte Bürgerbüros vor, um ihre Verwaltungsangelegenheiten ortsnah erledigen zu können.

Rathaus Loburg

Natürlich werden alle anderen kommunalen Aufgaben konsequent flächendeckend erledigt. 14 Kindereinrichtungen mit insgesamt 610 Plätzen gewährleisten eine vollkommene Bedarfsdeckung. In 4 kommunalen

Rathaus Loburg

Grundschulen lernen ca. 450 Kinder. 1 Sekundarschule in Trägerschaft des Landkreises ergänzt das Angebot.

 

Die Theologische Hochschule Friedensau ist eine herausragende Einrichtung der Erwachsenenbildung.

27 Freiwillige Feuerwehren in den Ortschaften sichern flächendecken den Brandschutz und die Hilfeleistung. Sie tragen zudem erheblich zum gesellschaftlichen Leben bei. 4 Freibäder, die Stadthalle, eine Vielzahl an Sporteinrichtungen, Dorfgemeinschaftshäusern und Heimatstuben bieten den zahlreichen Vereinen vor Ort ein breites Betätigungsfeld. Ehrenamtliches Engagement auf allen Ebenen und in allen Orten bewirkt den

Erhalt der gemeindlichen Identität und des örtlichen Brauchtums.

 

Durch die mehrfachen Anbindungen an die A2, die Bundesstraßen 246 und 246a ist die Stadt verkehrstechnisch gut erschlossen. Nicht nur die Landeshauptstadt Magdeburg und das Mittelzentrum Burg sind dadurch unweit entfernt, auch Berlin oder Leipzig sind in ca. einer Stunde zu erreichen.

Rathaus Möckern

Karte Anbindung

Verschiedene Gewerbegebiete, attraktive Wohnlagen für verschiedene Ansprüche, eine ausgewogene und dem ländlichen Bedarf angepasste soziale Infrastruktur bilden gute Bedingungen für Familien in allen Lebenslagen.

 

Auf der Grundlage einer ausgeprägten Vereinsstruktur fließen Tradition und menschliches Miteinander ebenso ein, wie neue Ideen in das breit gefächerte öffentliche Leben.

Unsere Wappen:

 Wappen

Am Markt 10
39291 Möckern OT Möckern

Telefon 039221 95-0

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.moeckern-flaeming.de


Veranstaltungen

12.09.​2022 bis
07.10.​2022

08:16 Uhr
Bild der Veranstaltung

Sprachkurs Biblisches Griechisch

Unterricht, Exkursionen, Andachten - zum Abschluss ein Zertifikat Die Stadt Möckern ... [mehr]
 

30.09.​2022 bis
03.10.​2022

18:12 Uhr
Bild der Veranstaltung

Herbst-Jugendtreffen

Junge Christen aus Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen treffen zum Herbst-Jugendtreffen auf dem ... [mehr]
 

01.10.​2022

14:00 Uhr
Bild der Veranstaltung

300 Jahre Kirche Brietzke

Liebe Bürgerinnen und Bürger, an schlechte Nachrichten haben wir uns in diesen Tagen ... [mehr]
 

08.10.​2022

11:00 Uhr
Bild der Veranstaltung

Burg öffnet im Rahmen der Sonderfahrt

Zum 130-jährigen Jubiläum der Bahnstrecke Biederitz - Loburg öffnet auch die Loburger Burg ihre ... [mehr]
 

08.10.​2022

Bild der Veranstaltung

Bahnsteig 9 1/2 - Sonderfahrt zum Streckenjubiläum

Im Rahmen des 130-jährigen Jubiläums der Bahnstrecke Biederitz - Loburg (Altengrabow) wird es am ... [mehr]
 

09.10.​2022

10:00 Uhr
Bild der Veranstaltung

FLAKUPA - 09.10.2022 - KULTUR FÜR ALLE

Anpfiff für einen Tag mit Kunst, Kultur und Festivalstimmung. Ahoi zur zweiten Runde ... [mehr]
 

09.10.​2022

10:17 Uhr
Bild der Veranstaltung

Töpferbasar Friedensau

Am Sonntag, den 9. Oktober 2022, findet von 10.00 bis 17.00 Uhr in der Kulturscheune Friedensau, An ... [mehr]
 

15.10.​2022

10:12 Uhr
Bild der Veranstaltung

Gottesdienst zum Studienjahresanfang

Feierlicher Gottesdienst zum Studienjahresbeginn Die Stadt Möckern übernimmt keine ... [mehr]
 

15.10.​2022

11:00 Uhr
Bild der Veranstaltung

"Süße Tour" auf der Burg Loburg

Im Rahmen der süßen Tour öffnet die Burg Loburg am 15.10.2022 ab 11:00 Uhr ihre Türen Lassen ... [mehr]
 

16.10.​2022

14:16 Uhr
Bild der Veranstaltung

Graduierungsfeier

Feierliche Übergabe der Urkunden und Diplome Die Stadt Möckern übernimmt keine Gewähr ... [mehr]
 

16.10.​2022

17:00 Uhr
Bild der Veranstaltung

Konzert für Orgel und 2 Trompeten

Konzert für Orgel und 2 Trompeten Lukas Bach – Trompete Markus Mokosch – ... [mehr]
 

22.10.​2022

18:00 Uhr
Bild der Veranstaltung

O'zapft is!

Die Mega Oktoberfest Party kommt zu Euch 🍻 Diesmal verwandeln wir die Stadthalle in Möckern ... [mehr]
 

26.11.​2022

Bild der Veranstaltung

Weihnachtsmarkt Schweinitz

Wir freuen uns in diesem Jahr unseren Weihnachtsmarkt endlich wieder durchführen zu können. Wir ... [mehr]
 

11.12.​2022

17:00 Uhr
Bild der Veranstaltung

Loburger Adventskonzert

Loburger Adventskonzert mit unseren Sängerchören, Posaunenchor und ... [mehr]
 

16.04.​2023

Bild der Veranstaltung

Waldlauf für den guten Zweck

Beim Waldlauf für den guten Zweck kann jeder mitmachen - ob Jung oder Alt. Jede Runde zählt! Für ... [mehr]
 

08.05.​2023 bis
14.05.​2023

14:17 Uhr
Bild der Veranstaltung

Woche der Kulturen

In der Woche der Kulturen 2023 werden verschiedene Veranstaltungen angeboten: Vorträge, ein ... [mehr]
 

Gastroangebote


Aktuelle Meldungen

Unterbrechung der Trinkwasserversorgung in den Ortslagen Drewitz, Dörnitz und Altengrabow

(23. 09. 2022)

Die Heidewasser GmbH informiert das aufgrund von Baumaßnahmen am Trinkwasserversorgungsnetz am Donnerstag, den 29.09.2022 in der Zeit von 09:30 Uhr - 10:30 Uhr die Trinkwasserversorgung in den Ortslagen Dörnitz, Drewitz und Altengrabow unterbrochen werden muss.

 

 

 

 

 

Zur Vermeidung von Störungen an Ihrer Hausinstallation wird folgendes empfohlen:

 

  • vor der Unterbrechung das Hauptabsperrventil beim Wasserzähler im Keller Ihres Hauses schließen. Bitte bevorraten Sie sich mit Wasser

  • während der Unterbrechung alle Wasserentnahmestellen unbedingt geschlossen halten einschließlich Druckspüler bzw. Spülkasten in Ihrer Toilette und

  • nach der Unterbrechung das Hauptabsperrventil wieder öffnen und über eine Entleerungsarmatur hinter dem Wasserzähler so lange Wasser entnehmen, bis es klar ausfließt. Die am höchsten gelegene Zapfstelle in Ihrem Gebäude öffnen, damit eventuell in Ihrer Installation vorhandene Luft entweichen kann und auf keinen Fall zuerst einen Druckspüler betätigen.

 

Weiterhin wird gebeten auf den Betrieb von Waschgeräten während der Maßnahme zu verzichten und das Absperrventil vor dem Hauswasserzähler geschlossen zuhalten.

 

Bei Wiederinbetriebnahme des Leitungsnetzes können vereinzelt Braunfärbungen sowie Partikelablösungen auftreten. Gesundheitliche Gefährdungen gehen davon nicht aus.

 

Bei Problemen melden Sie sich umgehend unter 039207-95090 (Bereitschaftsdienst Trinkwasser) und 039221-60935 (Meisterbereich Trinkwasser Möckern).  

Foto zu Meldung: Unterbrechung der Trinkwasserversorgung in den Ortslagen Drewitz, Dörnitz und Altengrabow

Bahnübergang Königsborn gesperrt

(20. 09. 2022)

Pressemitteilung des Landkreises Jerichower Land vom 20.09.2022

 

Vom 26. September 2022 / 7:00 Uhr bis 30. September 2022 / 12:00 Uhr wird der Bahnübergang Königsborn (Möckerner Straße, B 246) aufgrund von Wartungsarbeiten der Deutschen Bahn an der Anlagen- und Lichtsignaltechnik für den Gesamtverkehr vollgesperrt. Fußgänger können den Baustellenbereich passieren, müssen jedoch temporär mit Einschränkungen rechnen.

 

Die überörtliche Umleitung verläuft von Königsborn (B 184) über Heyrothsberge (B 184/B 1), Gerwisch (B 1), dem Kreuz Körbelitz (B 1/L 52), Körbelitz, Wörmlitz, Ziepel (L 52) nach Landhaus Zeddenick (L 52/B 246) – in der Gegenrichtung umgekehrt.

 

Im Linienverkehr kann es während der Vollsperrung zu Verzögerungen kommen. Der Schülerverkehr wird grundsätzlich gewährleistet. Nähere Informationen hierzu erfolgen über die Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land mbH (Telefon: 03921 / 93590 oder online auf www.njl-burg.de). Für Einsatzfahrzeuge (Brandschutz, Rettungswesen, Polizei) wird das Überqueren des Bahnüberganges jederzeit gewährleistet.

Foto zu Meldung: Bahnübergang Königsborn gesperrt

Verordnung zur Sicherung der Energieversorgung über kurzfristig wirksame Maßnahmen (Kurzfristenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverordnung – EnSikuMaV)

(01. 09. 2022)

Liebe Bürgerinnen und Bürger die unten beigefügten Verordnung der Bundesregierung regelt Maßnahmen zur Energieeinsparung im Gebäudebereich. Diese Verordnung gilt für einen Zeitraum von sechs Monaten vom 01. September 2022 bis zum 28. Februar 2023.

Stadtsanierung in der Stadt Loburg - Abschlussbericht

(16. 08. 2022)

Die städtebauliche Erneuerungsmaßnahme „Loburg – Innenstadt“ wurde erstmalig im Jahr 1992 in das Städtebauförderungsprogramm „Städtebauliche Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen“ des Landes Sachsen-Anhalt mit einem ca. 31,5 ha großen Gebiet aufgenommen. Die Finanzierung dieser Maßnahme erfolgte durch Bund und Land sowie durch einen Eigenanteil der Stadt.

 

Nunmehr liegt nach 30 Jahren seit Beginn der Maßnahme der Abschlussbericht vor.

 

Sie finden den Bericht als Anlage zu dieser Meldung in kleiner und großer Auflösung ( 2 bzw. 10 MB).

Foto zu Meldung: Stadtsanierung in der Stadt Loburg - Abschlussbericht

Sagenhaft - Der Fläming

(12. 08. 2022)

Der wundervolle Beitrag des MDR in der Sendung „Sagenhaft“ wurde am 14.08.2022 ausgestrahlt. Die Beiträge sind in der Mediathek noch abrufbar.

Die Vorankündigung mit einem kurzen Teaser und den kompletten Beitrag finden Sie unter den unten angegebenen Links. 

[Vorankündigung]

[kompletter Beitrag]

Foto zu Meldung: Sagenhaft - Der Fläming

Fahrgäste gestalten Nahverkehr

(25. 07. 2022)

Heute startet das fünfte Fahrgastforum der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH. Bis zum 5. August haben Fahrgäste die Möglichkeit, Meinungen, Wünsche und Anregungen zu äußern, wie der Nahverkehr in Sachsen-Anhalt verbessert werden kann. Das aktuelle Thema der Diskussionsrunde ist die „Ausstattung von Zügen“. Die Ergebnisse des Austauschs fließen in die zukünftige Gestaltung des Bahn-Bus-Landesnetzes Mein Takt ein.

 

„Das Neun-Euro-Ticket und seine rege Nutzung durch die Fahrgäste hat in den letzten Wochen mit dem Brennglas die Stellen im öffentlichen Nahverkehr aufgezeigt, an denen noch nachgebessert werden muss. Dazu gehört unter anderem die Ausstattung der Züge, weil wir wollen, dass sich die Fahrgäste jederzeit und unabhängig von der Auslastung in den Zügen wohlfühlen. Auch deshalb erhoffen wir uns aus dem Fahrgastforum konstruktive Hinweise, wie wir dieses Ziel erreichen können“, zeigt sich NASA-Geschäftsführer Peter Panitz optimistisch.

 

Die Anregungen der Fahrgäste werden fachlich ausgewertet und fließen, wenn sie sich als umsetzbar erweisen, in die ÖPNV-Planung des Landes für die nächsten Jahre mit ein. Das Fahrgastforum startete 2020. In regelmäßigen Abständen stellt die NASA ein aktuelles Thema zum Bahn-Bus-Landesnetz digital zur Diskussion. In den darauffolgenden zwei Wochen können sich Fahrgäste dazu äußern und eigene Themenwünsche vorschlagen.

 

Zu erreichen ist das Fahrgastforum über www.mein-takt.de/fahrgastforum

Foto zu Meldung: Fahrgäste gestalten Nahverkehr

Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Loburg

(27. 06. 2022)

Ab Montag, 4. Juli 2022 wird voraussichtlich bis 31. März 2023 die Straße Münchentor in Loburg aufgrund des Ersatzneubaus der Ehle-Brücke für den Verkehr voll gesperrt.

 

Die weiträumige Umleitung verläuft ab Loburg entlang der Bundesstraße 246 über Schweinitz, Nedlitz und Reuden (Anhalt), weiter über die L 57 durch die Orte Dobritz und Gollbogen bis zum Abzweig L 57/L 55 und von dort über Lindau bis nach Loburg sowie in der Gegenrichtung umgekehrt.

 

Für Fußgänger wird neben der Baustelle eine Behelfsquerung eingerichtet. Der Rettungsdienst sowie der Schüler- und Linienverkehr werden über die Springbreite und den Kalitzer Weg geführt.

[Landkreis Jerichower Land]

Foto zu Meldung: Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Loburg

Landkreis erlässt Allgemeinverfügung zur Beschränkung von Wasserentnahmen

(27. 06. 2022)

Aufgrund der sehr niedrigen Wasserstände in den Seen und Flüssen im Landkreis hat der Landkreis eine seit Donnerstag, 23. Juni 2022 gültige Allgemeinverfügung zur Beschränkung/Verbot von Wasserentnahmen erlassen. Jegliche Entnahmen mittels Pumpvorrichtungen aus oberirdischen Gewässern sind bis zum 30. September 2022 oder bis auf Widerruf untersagt. Dies gilt auch für die Wasserentnahme aus Brunnen zur Bewässerung in der Zeit von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Hierzu zählen auch private Gartenbrunnen. Eine Ausnahme kann die Ausübung von sportlichen Aktivitäten (z. B. Fußballplätze) bilden, wo in dringenden Fällen eine Ausnahmegenehmigung zur Tagesbewässerung beantragt werden kann.

 

Durch die anhaltende Trockenheit in den vergangenen Jahren haben sich in den Oberflächengewässern sowie beim Grundwasser sehr niedrige Wasserstände eingestellt. Obwohl die Niederschlagsmengen im Kreisgebiet zuletzt von Jahr zu Jahr stiegen, sorgt die ebenso jährlich steigende Entwicklung der Sonnenstunden und die damit verbundene Erhöhung der Lufttemperatur für eine schnelle Verdunstung. Entsprechend kann der vermehrte Niederschlag kaum das Grundwasser erreichen. Eine Änderung der Situation ist nicht absehbar, da in naher Zukunft keine nennenswerten Niederschläge zu erwarten sind. Die daraus resultierenden niedrigen Wasserstände führen zu nachteiligen Auswirkungen auf die Gewässerökologie.

 

Die Kreisverwaltung bittet daher eindringlich, sparsam und verantwortungsvoll mit der Ressource Wasser umzugehen. Auch in der Zeit zwischen 19:00 Uhr und 10:00 Uhr ist eine mögliche Bewässerung auf ein unbedingt erforderliches Mindestmaß zu beschränken. Die Allgemeinverfügung zur Beschränkung von Wasserentnahmen kann im Amtsblatt Nr. 14/2022 eingesehen werden.

Grundsteuerreform 2022 - Checkliste

(19. 05. 2022)

Checkliste zur Vorbereitung der Erklärungsabgabe

 

Aufgrund der Grundsteuerreform sind alle Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundbesitz verpflichtet, vom 1. Juli 2022 bis 31. Oktober 2022 eine Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwertes auf den Stichtag 01.01.2022 elektronisch, zum Beispiel kostenfrei über „Mein ELSTER", beim Finanzamt abzugeben.

 

Lesen Sie mehr auf unserer Sonderseite.

Foto zu Meldung: Grundsteuerreform 2022 - Checkliste

Kita „Gänseblümchen“ zu Besuch in der Dorfkirche St. Petri zu Stegelitz

(05. 04. 2022)

In der Vor-Osterzeit werden in der Kita Stegelitz nicht nur Eier bemalt, Zweige geschmückt und Frühlingsboten gepflanzt. Es wird auch aus Büchern vorgelesen, dass z.B. die Christen Ostersonntag die Auferstehung Jesu feiern. Dazu sind heute die Kinder der Kita zu einem Besuch in die Dorfkirche St. Petri gegangen, wo der Pfarrer Martin Vibrans alle begrüßte. Gespannt folgten die Kinder seinen Worten. Anschließend durften wir den wunderschönen Klängen der Orgel lauschen. Denn die Kreiskantorin Cornelia Frenkel, spielte für die Kindergartenkinder das Lied „Summ summ“ und alle Kinder stimmten sofort mit ein. Ein herrlicher Klang in der Kirche ließ die Kinder faszinieren.

 

Kirche-1
Kirche-3
Kirche-4
Kirche-2

 

Foto zu Meldung: Kita „Gänseblümchen“ zu Besuch in der Dorfkirche St. Petri zu Stegelitz

Öffnung der Grünschnittplätze

(02. 02. 2022)

Durch die zeitlich begrenzte Baumschnittsaison (01.10.2021 - 28.02.2022) und die Möglichkeit des Einsatzes von geringfügig Beschäftigten sowie der möglichen Unterstützung des DRK (Betreuung der Plätze und Erfassung des Grünschnittes unabhängig vom Bauhof) ist eine Öffnung der Plätze im Februar 2022 realisierbar.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link.

 

 

 

Foto zu Meldung: Öffnung der Grünschnittplätze

Traditionen auch in Corona-Zeiten aufrechterhalten

(25. 11. 2021)

Weihnachtsmärchen „Frau Holle“ in der Kita Gänseblümchen

 

Die Kinder der Kita „Gänseblümchen“ präsentieren über viele Jahre schon ein kleines Programm zur Rentnerweihnachtsfeier in Stegelitz. 2020 fiel es bereits wegen der Corona Pandemie ins Wasser und in diesem Jahr wiederholte sich die Absage. Die Kinder hatten schon so fleißig das Märchen „Frau Holle“ geübt, dass ein Elternteil die Prämiere filmte. Nun haben alle etwas davon und können sich das Märchen zuhause ansehen. Ein Dank an die Eltern für die schönen Kostüme und selbstgebauten Kulissen.

 

Foto1

 

Foto3

Foto zu Meldung: Traditionen auch in Corona-Zeiten aufrechterhalten

DigitalPakt Schule in den Grundschulen der Stadt Möckern

(01. 11. 2021)

Der Stadt Möckern als Träger der Grundschulen Grabow, Loburg, Schlossschule Möckern und „Heinrich Heine“ Wörmlitz wurden Fördermittel zur weiteren Ausstattung der Einrichtungen mit digitaler Technik bewilligt. Die Mittel stammen aus dem Bundesförderprogramm DigitalPakt Schule.

 

Lesen Sie mehr in der beigefügten Presseinformation.

[Presseinformation]

Foto zu Meldung: DigitalPakt Schule in den Grundschulen der Stadt Möckern

Schließzeiten der kommunalen Kindertagesstätten im Jahr 2022

(06. 08. 2021)
Hort Möckern pdf-kl
Kita Drewitz pdf-kl
Kita Friedensau pdf-kl
Kita Grabow pdf-kl
Kita Hohenziatz pdf-kl
Kita Lübars pdf-kl
Kita Möckern pdf-kl
Kita Stegelitz pdf-kl
Kita Theeßen pdf-kl
Kita Wörmlitz pdf-kl
Kita Zeppernick pdf-kl
Kita Ziepel pdf-kl

 

Spendenaufruf

(20. 07. 2021)

Spendenaufruf von Bürgermeister Frank von Holly zur Hochwasserkatastrophe:

 

Chaos, Verwüstung und Leid - jeder von uns hat in den vergangenen Tagen die schrecklichen Bilder der Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands gesehen. Viele von uns haben noch immer die Ereignisse der Hochwasserkatastrophe in unserer Region aus den Jahren 2002 und 2013 vor Augen und wissen, wie schwer es die Betroffenen hatten, wieviel Leid und welche Verluste diese verkraften mussten.

Allen Bürgern, die die Opfer der Hochwasserkatastrophe unterstützen möchten, empfehlen wir die auf der Internetseite der Hansestadt Gardelegen unter www.gardelegen.de/die-stadt/aktuelles/eintrag/spenden-fuer-die-hochwassergebiete/ veröffentlichten Spendenorganisationen.

Bitte sammeln Sie keine Sachspenden und fahren Sie nicht spontan ins Katastrophengebiet um zu helfen. Dies führt nur zu unnötigen Folgeproblemen vor Ort.

Foto zu Meldung: Spendenaufruf

Nutzung von Dorfgemeinschaftshäusern in Trägerschaft der Stadt Möckern

(18. 06. 2021)

Aufgrund der gesunkenen Inzidenzwerte und in Anwendung der

14. Eindämmungsverordnung vom 16.06.2021 wird die Nutzung der kommunalen Dorfgemeinschaftshäuser unter speziellen Auflagen freigegeben.

 

Bitte lesen Sie hierzu die anhängende Freigabe.

 

 

[Freigabe DGH 14. VO]

Ein Lächeln für Dich

(05. 03. 2021)

Da staunte die Stadtgöttin vor dem Rathaus Möckern nicht schlecht, als ihr vor einigen Tagen kleine und große „Menschenkinder“ viele bunt bemalte Steine zu Füßen legten. Trotz andauerndem Lockdown und für viele noch immer nicht zufriedenstellenden Lockerungen schafften es diese fleißigen Helfer/innen, den Mitmenschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und ihnen damit auch Hoffnung zu Zuversicht zu vermitteln. Die Stadtgöttin bedankt sich bei den Hoffnungsgebern – Schauen Sie vorbei, ein Lächeln ist ihnen sicher!

Foto zu Meldung: Ein Lächeln für Dich

Was macht meine Heimat sehenswert?

(05. 02. 2021)

Wie würden Sie einem Außenstehenden einen Ausflug in die Einheitsgemeinde Möckern schmackhaft machen?

 

Diese Frage stellte die Volksstimme vor einiger Zeit u.a. dem Landrat Steffen Burchhardt, dem Bürgermeister der Stadt Möckern Frank von Holly , dem Volksbank-Vorstand Stefan Hildebrand und der amtierenden Flämingkönigin Dörte Breidenbach.

 

Doch wie sehen die Einwohner der flächenmäßig viertgrößten Stadt Deutschlands ihre eigene Heimat, welche Sehenswürdigkeiten oder naturbelassenen Orte lieben sie besonders? 

 

Bitte schreiben Sie uns, welchen Ihrer Lieblingsplätze ein Besucher unserer Stadt Möckern unbedingt gesehen und besucht haben sollte

an . Gemeinsam mit der Volksstimme werden wir Ihre Zusendungen, die gern mit einem Foto versehen werden können, auswerten und in der Volksstimme und auf der Homepage der Stadt Möckern veröffentlichen.

 

 

Hier die ersten Meldungen aus dem Stadtgebiet:

Die Jerichower Schweiz um Magdeburgerforth

Eine der landschaftlichen Besonderheiten im Nordosten der Stadt Möckern ist die Jerichower Schweiz, die von den letzten Ausläufern des Flämings gebildet wird. Besonders schön ist die Jerichower Schweiz rund um Magdeburgerforth. Hier gibt es sogar richtige Berge – zumindest dem Namen nach – zum Beispiel die Eichberge östlich von Magdeburgerforth oder die Klingeberge südlich des Dorfes. Beide Höhenzüge gehören mit stolzen 80 und fast 100 Metern über dem Meer zu den markanten Punkten der Jerichower Schweiz. Dazwischen schlängelt sich malerisch der Bach Gloine in Richtung des Dorfteiches von Magdeburgerforth. Der Bach fließt auf knapp 60 Metern über dem Meer, so dass sich, bei geringer Gesamthöhe, doch eine recht interessante Profilierung ergibt. In der abwechslungsreichen Landschaft mit alten Laubmischwäldern lassen sich zahlreiche seltene Tiere, darunter Biber und Eisvogel, beobachten.

Der Heimatverein Gloinetal Magdeburgerforth organisiert regelmäßig geführte Wanderungen durch die Jerichower Schweiz, bei denen die Gäste nicht nur den Reiz der Landschaft genießen können, sondern auch mit interessanten Informationen über die Region und nach der Wanderung auch mit einem Imbiss versorgt werden.

 

Rüdiger Claus

Ortsbürgermeister Magdeburgerforth

 

 

Conrad Schröder aus Magdeburg, der in der Publikation Die Provinz Sachsen in Wort und Bild einen sehr interessanten Text über die Jerichower Schweiz verfasst hat und offensichtlich ein großer Bewunderer dieser Gegend war, textete um 1900:

Vogelsang und Blumenduft,
Reine, frische Waldesluft,
Dichtes Laub mit kühlem Schatten,
Bunte Blumen, grüne Matten:
Sehet ihr, das ist der Reiz,
Uns’rer Jerichower Schweiz!

Conrad Schröder, Die Jerichower Schweiz, in Die Provinz Sachsen in Wort und Bild, Band 1, 2. Auflage, Verlag von Julius Klinkhardt, Leipzig und Berlin, 1902

 

Foto zu Meldung: Was macht meine Heimat sehenswert?

Umtausch von Führerscheinen

(05. 02. 2021)

Umtausch von Führerscheinen

 

Alle Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, müssen in den nächsten Jahren in einen fälschungssicheren EU-Führerschein umgetauscht werden. Dies betrifft alle Papierführerscheine und ältere Kartenführerscheine ohne Gültigkeitsdatum (vgl.: Vorderseite, Feld 4b). Der Antrag auf Umtausch des Führerscheins muss ca. 6 Monate vor der jeweiligen Umtauschfrist bei der Führerscheinbehörde (Landkreis Jerichower Land, In der Alten Kaserne 9, 39288 Burg) gestellt werden. Hierzu ist eine vorherige Terminvereinbarung unter den Rufnummern 03921/ 949-3663, 3654, oder 3657 erforderlich. Für den Umtausch wird neben dem alten Führerschein, ein gültiges Ausweisdokument und ein aktuelles biometrisches Passbild benötigt.

 

Bei einem Papierführerschein richtet sich die Umtauschfrist nach dem Geburtsjahr:

 

Geburtsjahr

Umtausch bis zum:

Vor 1953

19.01.2033

1953-1958

19.01.2022

1959-1964

19.01.2023

1965-1970

19.01.2024

1971 oder später 

19.01.2025

 

Bei einem Kartenführerschein, der vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurde, richtet sich die Umtauschfrist nach dem Ausstellungsjahr (vgl. Vorderseite, Feld 4b):

 

Ausstellungsjahr

Umtausch bis zum:

1999-2001

19.01.2026

2002-2004

19.01.2027

2005-2007

19.01.2028

2008

19.01.2029

2009

19.01.2030

2010

19.01.2031

2011

19.01.2032

2012-18.01.2013

19.01.2033

 

Alle Personen, deren Geburtsjahr vor 1953 liegt, müssen den Führerschein erst bis zum 19. Januar 2033 umtauschen, unabhängig vom Ausstellungsjahr. Der neue Führerschein hat dann eine Gültigkeit von 15 Jahren.

[Pressemitteilung Landkreis Jerichower Land]

Online-Terminbuchung im Einwohnermeldeamt/Bürgerservice und Standesamt der Stadt Möckern

(23. 10. 2020)

Wartezeiten bequem mit wenigen Klicks vermeiden

 

Das Einwohnermeldeamt/Bürgerservice sowie das Standesamt Möckern haben in der letzten Woche auf die Online-Terminvergabe umgestellt.
Aufgrund der Entwicklung im Zusammenhang mit der Verbreitung des COVID19-Virus sind Vorsprachen für alle Anliegen in diesen Bereichen ausschließlich mit einem Termin möglich.
Diesen können Sie schnell und einfach unter www.moeckern-flaeming.de über den Terminbuchungsbutton links auswählen und sparen am Ende auch Wartezeit im Amt. Über die Auswahl des Standortes gelangen Sie zur Auswahl der Leistung und des freien Termins. Nach Eingabe des vollständigen Namens und einer E-Mail-Adresse erhalten Sie umgehend eine Terminbestätigung per E-Mail.
Bitte informieren Sie sich im Vorfeld Ihres Termins über die vorzulegenden Unterlagen. Dazu können Sie ebenfalls auf der Homepage der Stadt Möckern unter dem Menüpunkt „Was erledige ich wo?“ unter der Stichwortsuche die entsprechende Leistung auswählen.

Foto zu Meldung: Online-Terminbuchung im Einwohnermeldeamt/Bürgerservice und Standesamt der Stadt Möckern

Starker Anstieg der Corona-Zahlen: Landkreis Jerichower Land schränkt Veranstaltungen und Feiern ein

(22. 10. 2020)

Im Jerichower Land gelten ab sofort zusätzliche Beschränkungen für öffentliche Veranstaltungen und private Feiern. Nunmehr sind private Feiern auf 20 Personen begrenzt, unabhängig von ihrem Anlass und der Örtlichkeit.

Bitte lesen Sie in der beigefügten Pressemitteilung des Landkreises weiter.

[Pressemitteilung vom 21.10.2020]

[Allgemeinverfügung des Landkreises vom 21.10.2020]

Foto zu Meldung: Starker Anstieg der Corona-Zahlen: Landkreis Jerichower Land schränkt Veranstaltungen und Feiern ein

53 digitale Endgeräte sind in den Grundschulen der Stadt Möckern angekommen

(20. 10. 2020)

Der Bund und das Land Sachsen-Anhalt haben nach Maßgabe des Zusatzes zur Verwaltungsvereinbarung DigitalPakt Schule 2019 bis 2024 der Stadt Möckern insgesamt 24.115,00 € zur Beschaffung digitaler Endgeräte zur Verfügung gestellt.
Dabei konnte der Schulträger entscheiden, ob er diese selbst beschafft oder zentral über das Land Sachsen-Anhalt beschaffen lässt. Für die zentrale Beschaffung stellte das Land eine Auswahl von acht verschiedenen Gerätetypen an digitalen Endgeräten zur Verfügung. Da an den Grundschulen der Stadt Möckern bereits Klassensätze digitaler Endgeräte zur Verfügung stehen, hat die Stadt Möckern den passenden Gerätetyp ausgewählt und diesen zentral vom Land beschaffen lassen. Der große Vorteil der zentralen Beschaffung war hier die Zeitersparnis. Somit konnten die digitalen Endgeräte zügig den Schulen zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus investierte der Schulträger zusätzlich ca. 4.600,00 € für die Inbetriebnahme und die Installation der schulspezifischen Apps. Seit dem 16.10.2020 sind die digitalen Endgeräte betriebsbereit und an folgenden Schulen im Einsatz:

Grundschule Grabow 11 Tablets
Grundschule Loburg 19 Tablets
Grundschule Schloss Möckern 16 Tablets
Grundschule „Heinrich Heine“ Wörmlitz 7 Tablets

    
Grundsätzlich kommen die digitalen Endgeräte zentral im Unterricht zum Einsatz und stehen bei Bedarf auch zur Ausleihe bereit.
 

Foto zu Meldung: 53 digitale Endgeräte sind in den Grundschulen der Stadt Möckern angekommen

Masernschutzgesetz gilt ab dem 01. März 2020

(27. 02. 2020)

Am 1. März 2020 tritt das Masernschutzgesetz in Kraft. Mit diesem Artikelgesetz wird insbesondere das Infektionsschutzgesetz geändert. Demnach gilt  für Personen, die nach 1971 geboren sind und in einer Gemeinschaftseinrichtung betreut werden oder dort tätig sind, dass sie einen gemäß den Empfehlungen der ständigen Impfkommission des Robert-Koch-Instituts (STIKO) ausreichenden Impfschutz oder eine Immunität gegen Masern aufweisen müssen.

Als Gemeinschaftseinrichtungen gelten Kindertageseinrichtungen und Kinderhorte,
erlaubnispflichtige Kindertagespflegestellen, Schulen und sonstige Ausbildungseinrichtungen sowie Heime und Ferienlager.

Der Nachweis ist gegenüber der Leitung der Einrichtung zu erbringen. Dieser kann erbracht werden durch

  • Vorlage einer Impfdokumentation (z. B. Impfausweis) oder eines ärztlichen Zeugnisses, darüber, dass ein Impfschutz gegen Masern besteht,
  • Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses darüber, dass eine Immunität gegen Masern vorliegt oder aufgrund einer medizinischen Kontraindikation keine Impfungen erfolgen konnten oder
  • Vorlage der Bestätigung einer staatlichen Stelle oder der Leitung einer anderen vom Gesetz betroffenen Einrichtung darüber, dass ein Nachweis nach bereits vorgelegen hat.

Bei minderjährigen Personen sind die Sorgeberechtigten für die Nachweiserbringung verantwortlich.

Personen, die am 1. März 2020 bereits in einer Gemeinschaftseinrichtung betreut werden oder dort tätig sind, haben den Nachweis bis zum 31. Juli 2021 zu erbringen.

Fragen und Antworten findet man auf der Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums unter:

 

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/impfpflicht/faq-masernschutzgesetz.html

Verbrennen in der Feuerschale / im Feuerkorb

(14. 09. 2018)

Was darf in einer Feuerschale / in einem Feuerkorb verbrannt werden?

 

Die Verwendung von Feuerschalen und Feuerkörben darf nicht zum Zweck der Abfallbeseitigung erfolgen, die Verbrennung von Pflanzenabfällen wie Baum- und Strauchschnitt ist ausgeschlossen.

Sie dürfen ausschließlich mit naturbelassenem stückigen Holz, z.B. Scheitholz und Hackschnitzeln, Holzbriketts oder Holzpellets betrieben werden.

 

Begründung / Rechtsgrundlagen:

 

Gefahrenabwehrverordnung der Stadt Möckern

 

Nach § 7 "Offene Feuer im Freien" der Gefahrenabwehrverordnung der Stad Möckern, ist gem. Abs. 1 das Anlegen und Unterhalten von Traditions-, Lager- du anderen offenen Feuern, einschließlich Flämmen verboten. Ausnahmen bedürfen der Genehmigung durch die Stadt Möckern Diese Genehmigung ersetzt nicht die Zustimmung des Grundstückseigentümers oder des sonstigen Verfügungsberechtigten. Andere Bestimmungen, nach denen offenes Feuer gestattet oder verboten ist, bleiben unberührt.

 

Ausgenommen von offenen Feuern sind nach Abs. 2 der Gefahrenabwehrverordnung mobile oder stationäre Grillgeräte und -anlagen sowie Feuerungsanlagen (Feuerkörbe, Feuerschalen) im Durchmesser bis 2,00 m.

 

Kreislaufwirtschaftsgesetz

 

Die Verordnung über die Entsorgung pflanzlicher Gartenabfälle außerhalb von Abfallentsorgungsanlagen im Landkreis Jerichower Land ist durch den damaligen Landrat aufgehoben worden (Bekanntmachung im Amtsblatt Nr. 06 am 24.03.2011).

Seitdem besteht das Verbot zum Verbrennen von Gartenabfällen.

 

Grundlegend bestimmt sich Abfall nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) und der Satzung über die Vermeidung, Verwertung, Beseitigung von Abfällen und sonstige Maßnahmen der Abfallwirtschaft (Abfallentsorgungssatzung) des Landkreises Jerichower Land.

Nach § 3 KrWG sind Abfälle alle Stoffe und Gegenstände, deren sich ihr Besitzer entledigt, entledigen will oder entledigen muss. Eine Entledigung ist anzunehmen, wenn der Besitzer die tatsächliche Sachherrschaft über sie unter Wegfall jeder weiteren Zweckbestimmung aufgibt. Der Wille zur Entledigung ist anzunehmen, wenn deren ursprüngliche Zweckbestimmung entfällt oder aufgegeben wird.

Der Besitzer muss sich Stoffen und Gegenständen entledigen, wenn diese nicht mehr entsprechend ihrer ursprünglichen Zweckbestimmung verwendet werden.

 

Bioabfälle (§ 3 Abs. 7) im Sinne des KrWG sind biologisch abbaubare pflanzliche, tierische oder aus Pilzmaterial bestehende Garten- und Parkabfälle, Landschaftspflegeabfälle etc.

Ergänzend nach § 8 Abs. 1 Satz 2 und Abs. 3 der Abfallentsorgungssatzung sind Grünabfall/Bioabfall unbehandelte pflanzliche Abfälle wie Rasen-, Baum- und Strauch- und Heckenschnitt, Wurzelholz und Laub.

 

Nach § 17 Abs. 1 KrWG sind Erzeuger oder Besitzer von Abfällen aus privaten Haushaltungen verpflichtet, Abfälle dem öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger zu überlassen.

Zwar besteht diese Überlassungspflicht nach § 8 Abs. 4 Abfallentsorgungssatzung nicht, soweit diese Abfälle auf dem genutzten Grundstück selbst verwertet werden können. Die Eigenverwertung und somit Befreiung vom Anschlusszwang und der Überlassungspflicht richtet sich nach § 5 Abs. 5 Satz 2 bei Vorliegen eines Kompostplatzes in ausreichender Größe sowie einer ausreichenden Fläche für die Ausbringung des Kompostes.

 

Ferner dürfen nach § 28 Abs. 1 Abfälle zum Zwecke der Beseitigung nur in den dafür zugelassenen Anlagen oder Einrichtungen (Abfallbeseitigungsanlagen) behandelt, gelagert oder abgelagert werden.

 

Zusammenfassend ist es verboten sämtlichen Ab- und Verschnitt, sowie Laub und Unkraut zu verbrennen.

Die Kompostierung ist erlaubt, andernfalls hat die Entsorgung in der Bioabfalltonne über den Landkreis Jerichower Land zu erfolgen.

Hierzu ist auch eine Erklärung im Abfallwegweiser 2018 auf Seite 12 enthalten bezüglich der Behandlung von Bioabfall. Dieser Wegweiser wurde an alle Haushalte Anfang 2018 verteilt.

Ein Verbrennen von grünem Material, welches als Bioabfall zählt, ist verboten und stellt einen Verstoß gegen § 28 Abs. 1 KrWG dar.

Diese Ordnungswidrigkeit ist beim Landkreis Jerichower Land anzuzeigen.

 

Bundesimmissionsschutz / zulässiges Material

 

Handelsübliche Feuerschalen sind im Sinne des Immissionsschutzrechts sogenannte „nicht genehmigungsbedürftige Anlagen“, die der Wärmegewinnung als sogenannte Wärme- oder Gemütlichkeitsfeuer dienen. Sie dürfen nur bestimmungsgemäß mit zulässigen Brennstoffen betrieben werden. Zulässiges Brennmaterial ist in Anlehnung an den Betrieb für offene Kamine nur naturbelassenes stückiges Holz (§ 3 Abs. 1 Nr.4 der 1. BImSchV) oder Presslinge in Form von Holzbriketts (§ 3 Abs. 1 Nr. 5a der 1. BImSchV). Die Verwendung von Feuerschalen und Feuerkörben darf nicht zum Zweck der Abfallbeseitigung erfolgen, die Verbrennung von Pflanzenabfällen wie Baum- und Strauchschnitt ist ausgeschlossen.

 

Abschließend kann festgehalten werden, dass Feuerschalen und Feuerkörbe nur mit naturbelassenem stückigen Holz einschließlich anhaftender Rinde, insbesondere in Form von Scheitholz und Hackschnitzeln, sowie Reisig und Zapfen und Presslinge aus naturbelassenem Holz in Form von Holzbriketts oder in Form von Holzpellets sowie andere Holzbriketts oder Holzpellets aus naturbelassenem Holz mit gleichwertiger Qualität betrieben werden dürfen.

 

Foto zu Meldung: Verbrennen in der Feuerschale / im Feuerkorb

Meldung bei defekter Straßenbeleuchtung

(11. 05. 2016)

Zur Meldung über bestehende Störungen bei der Straßenbeleuchtung steht eine neue Möglichkeit zur Verfügung:

 

Auf der Internetseite der Stadt finden Sie unter Verwaltung > Formulare einmal die Möglichkeit ein Formular in Papierform auszudrucken.

 

Des Weiteren können Sie dort auch ein Online-Formular nutzen. Dieses wird direkt an die zuständige Mitarbeiterin Frau Wendt gesendet. Bei Bedarf können Sie dort auch 2 Fotos (Je < 2 MB) anfügen.

 

[Zum Angebot]

Foto zu Meldung: Meldung bei defekter Straßenbeleuchtung